THEMEN | Was mich antreibt - Wofür ich stehe

Mir geht es um Borchen, um den Ort mit seiner Vielfältigkeit und seinen unterschiedlichen Ausprägungen sowie um die Menschen mit ihren individuellen Charismen. Mir ist die Unabhängigkeit für mein Handeln wichtig. Deshalb trete ich bewusst als parteifreier Kandidat an. 
In dieser Position sehe ich die Möglichkeit flexibel und ausschließlich auf das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet, zu agieren. Den Herausforderungen für unsere Heimat gilt es mit Augenmaß, Verständnis und Besonnenheit zu begegnen. Meine Rolle sehe ich dabei als Moderator, Vermittler, Dienstleister, Ideengeber und Gestalter in einer Person.

Umso mehr freut es mich, dass die Borchener CDU, das Bündnis 90/Die Grünen Borchen, die Freie Wählergemeinschaft Borchen (FWB) und die FDP meine Kandidatur unterstützen und voll hinter mir stehen.

Die Gründe für diese Unterstützung können Sie den Presseartikeln im Bereich Aktuelles – Presse entnehmen.

Wenn wir die Zukunft und die vielen anstehenden Herausforderungen meistern wollen, brauchen wir einen Neustart in Sachen Haltung, Zusammenhalt, Transparenz und Gemeinwohlorientierung.  

Hier treibt mich die Vision einer strategisch ausgerichteten, bürgernahen und zielorientierten Politik. Die derzeitige politische Debatte erlebe ich als zunehmend belastend und hinderlich. Sie ist geprägt durch Misstrauen, parteipolitische Interessen, Selbstdarstellung und Emotionen sowie eine negative Außenwirkung und Presse.
Wir müssen wieder den Weg zueinander finden und sollten solidarisch aufeinander zugehen. Wenn wir gemeinsam die hohe Bereitschaft und Kompetenz und das starke Engagement der Borchener und deren politischen Vertreter sach-, werte- und zielorientiert einbringen und mutig zusammenstehen, werden wir jede erdenkliche Herausforderung für das Borchener Gemeinwohl meistern. Denn wir sind eine starke Gemeinschaft.

Die Gespräche, die ich mit den Vorsitzenden aller im Borchener Rat vertretenen Parteien geführt habe, lassen klar erkennen, dass diese Vision breiten Konsens erfährt. Auf der Grundlage dieser Bereitschaft zum Neuanfang wird es gelingen, da bin ich sicher, Borchen zukunftsfähig aufzustellen und gemeinsam mehr zu erreichen. 

Mir liegt sehr daran Borchen auf der Grundlage einer Kultur des Miteinanders zu gestalten und Bürgerbeteiligung sowie sachliche Auseinandersetzung zu fördern. Der Aufbau einer „Borchen gestalten – App“ zum direkten Austausch mit Politik und Verwaltung, aber auch Themenabende sowie Gesprächsrunden in allen Ortsteilen sollen eine breite Beteiligung ermöglichen.

Die Gestaltungskraft und das hohe Engagement der Borchener Bürgerinnen und Bürger und deren Vertreter für ein attraktives Lebensumfeld werde ich gemeinsam mit der Mitarbeiterschaft einer bürgernahen und serviceorientierten Verwaltung unterstützen.