Informationsstand in Kirchborchen (Kiebitzmarkt Möllenhoff)

Liebe Borchener & Borchenerinnen,
wir biegen auf die Zielgerade im Wahlkampf ein und meinen Stand baute ich am gestrigen Samstag im fünften Ortsteil unserer Gemeinde, in Kirchborchen, vor dem „Kiebitzmarkt Möllenhoff“ auf. Zu Kirchborchen, habe ich als Nordborchener, eine besondere Beziehung, schließlich stammt meine Mutter gebürtig aus diesem schönen Ort.
Gerne folgte ich der Einladung Theo Möllenhoffs‘, einem langjährigen Spielmannszuggefährten, mich vor seinem neuen Markt zu präsentieren.
Auf dem neu geschaffenen Einkaufsgelände an der Bahnhofstraße herrschte trotz Nieselregens reges Treiben und in den drei Stunden wurde viel diskutiert. Neben der aktuellen Gefühlslage bzgl. des nächsten Wochenendes, war ein großes Thema „Lärmpegel der Autobahn“, was ja in der letzten Woche bereits durch die Presse ging. Die „Raserei am Hellenberg in Alfen“, gerade im Wohngebiet, wurde thematisiert, sowie das Thema „klimafreundliche Gemeinde“.Wieder einmal viel Input für mich aus der Bevölkerung und interessant zu sehen, wie die Gewichtung der Herausforderungen in den einzelnen Ortsteilen gelegt wird.
Gemeinsam werden wir sicher einiges bewegen können. Herzlichen Dank für so viel Offenheit im Vorfeld und die vielen Anregungen.
Abschließend möchte ich mich noch bei Theo Möllenhoff und seinem Team für die Gastfreundlichkeit und bei meinem Wahlstandunterstützer Andreas Rensing bedanken.Nächste Woche haben Sie dann noch einmal die Chance mich vor der Wahl persönlich zu treffen und Ihre Anliegen loszuwerden. Am Samstag, 12. September, finden Sie mich beim Combi-Markt Fischer in Nordborchen, wo ich Ihnen Rede und Antwort stehen werde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.