Informationsstand in Alfen (Bäckerei Nolte)

Liebe Borchenerinnen & Borchener,

heute klingelte der Wecker bereits um sechs Uhr in der Früh, denn Alfen stand auf dem Programm. Vor der Bäckerei Wilhelm Nolte, in der Walburgisstraße, durfte ich mich heute mit meinem Stand präsentieren und die Empfehlung spätestens um halb acht vor Ort zu sein war goldrichtig! Die Alfener sind scheinbar Frühaufsteher und so spielte sich in den ersten anderthalb Stunden das Hauptgeschehen ab.

Wie schon in Dörenhagen und Etteln konnte ich feststellen, dass der Dorfladen im Ortskern ein fester Anlaufpunkt für die einheimische Bevölkerung ist und gerade auch für die ältere Generation von enormer Bedeutung. In den letzten Wochen wurde mir immer mehr bewusst, welche Wertschätzung diese Familienbetriebe genießen und das es zwingend notwendig ist, sie auch in Zukunft zu erhalten! Neben dem im Almedorf aktuell alles überschattenden Thema der „Sanierung der Schultoiletten“ stand das Thema „Familienfreundlichkeit für Borchen“ im Fokus. Das große Plus der Gemeinde in allen fünf Ortsteilen Kindergärten und Grundschulen betreiben, sowie das attraktive und engagierte Vereinsleben erhalten zu können setzt eine zielgerichtete Politik für junge Familien voraus. Eine Aufgabe, die aus meiner Sicht nur zu bewältigen ist wenn sich die Ortsansässigen, oder wie es so schön heißt „Urborchener“, mit den Neubürgern gemeinsam für das Dorfleben einsetzen und eine starke Infrastruktur, für ihre Belange, schaffen. Sätze, wie „Ich wohne seit dreißig Jahren hier, aber für einige bin ich immer noch kein Borchener“ sollten der Vergangenheit angehören. „Borchen gemeinsam gestalten“ geht jeden von uns etwas an und ich bin fest davon überzeugt, dass jeder der etwas bewegen möchte, auch gehört werden muss!

Also packen wir es zusammen an und lassen einen frischen Wind durch unsere Gemeinde wehen.

Abschließend möchte ich mich noch beim Haus Nolte für die Gastfreundlichkeit und bei meinem Wahlstandunterstützer Andreas Rensing bedanken.

Ihr unabhängiger Bürgermeisterkandidat
Uwe Gockel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.