„Herausforderungen der Landwirtschaft! Wie kann Borchen unterstützen?“

Gern bin ich am Montag der Einladung des Gemeindeverbandes der CDU Borchen zur Podiumsdiskussion gefolgt. Auf Sormes Hof fanden sich ca. 40 Landwirte, davon einige Junglandwirte, ein.

Viele aktuelle Informationen zum Stand der Beratungen auf EU-/Bundes- und Landesebene gab Bianca Winkelmann, MdL, Sprecherin für den CDU Ausschuss Umwelt, Landwirtschaft, Natur & Verbraucherschutz. Hervorragend moderiert von CDU-Ratskandidatin Kornelia Wegener ergab sich eine lebhafte Diskussion bei der die aktuellen Entwicklungen kritisch beleuchtet und reflektiert wurden.

Ganz besonders durch die Corona-Krise ist deutlich geworden, wie wichtig die Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft, das Funktionieren von Lieferketten und eine krisenfeste Lebensmittelversorgung sind. Die Gesellschaft und die Landwirtschaft stehen in den kommenden Jahren vor der Herausforderung, Ernährungssicherung und die gesellschaftlich geforderten Leistungen beim Umwelt-, Klima- und Tierschutz zusammenzubringen. Landwirtschaft kann dazu aber nur in der Lage sein, wenn sich diese Leistungen auch wirtschaftlich lohnen und betrieblich realisieren lassen. Denn mehr Tierwohl heißt höhere Kosten für die Landwirte. Und nicht alles was aktuell Bestand hat ist schlecht – es hat über Jahre unsere Lebensqualität und unseren Wohlstand gefördert. Sicher wird es deshalb auch weiterhin unterschiedliche Systeme (bio, konventionell …) geben müssen, um den Erwartungen gerecht zu werden und die Ziele zu erreichen.

EU-weit vergleichbare Wettbewerbsbedingungen, keine Importe aus Drittländern mit niedrigeren Standards, Planungssicherheit für die Landwirte, Klarheit und Transparenz von Vorgaben und politische Entscheidungen zur Finanzierung neuer Systeme müssen zwingend und kurzfristig erfolgen.

Eines wurde an diesem Abend ganz deutlich. Wir haben eine starke Landwirtschaft hier in Borchen, die sich um unsere Umwelt sorgt, seien es gesunde Böden, Gewässer oder auch unsere Pflanzenwelt und wir werden die Landwirte in der aktuellen Situation mit ihren Sorgen und Nöten nicht alleine lassen – denn wir sind eine starke Gemeinschaft und gehen die Herausforderungen gemeinsam an.

Diese Unterstützung biete ich gerne an und auch Landratskandidat Christoph Rüther sowie die Kreistageskandidaten Silvia Bunte und Bernd Langer sagten dies zu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.